Apfel Jonagold

Malus domestica Apfel 'Jonagold' - die Nr. 1 beim Anbau im Norden

Apfel Jonagold
Apfel Jonagold
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile Apfel 'Jonagold'

  • eine der am häufigsten angebauten Apfelsorten
  • lange Lagerfähigkeit bis März
  • sehr süss, saftig, mild an Säure
  • keine Anfälligkeit für Spätfröste

Leuchtend karminrote, grosse Früchte - der Apfel 'Jonagold' scheint schon von seinem appetitlichen Aussehen her wie dem Bilderbuch entnommen. Aber das ist längst nicht alles an bemerkenswerten Eigenschaften dieser bei Jung und Alt beliebten Winterapfelsorte. Neben einer besonders hohen Fruchtbarkeit punkten diese Apfelbäume mit einer geringen Alternanz, einem sehr angenehmen Geschmack der angenehm saftigen Früchte sowie einer guten und verlustfreien Lagerfähigkeit der Apfelfrüchte.

Herkunft von Apfel 'Jonagold'

Bei dieser alten Sorte handelt es sich nicht wie so oft um einen Zufallssämling, sondern der erste Apfelbaum 'Jonagold' entstand 1943 aus kontrollierter Kreuzung von 'Golden Delicious' x 'Jonathan' an der Agricultural Experiment Station in Geneva (New York, USA). Drei Jahre später wurde der so entstandene «Mutterbaum» dort ins Freiland gepflanzt, trug 1953 seine ersten Äpfel und ist schliesslich 1968 offiziell für den Handel freigegeben worden. Während man Ende der 80-iger Jahre allein in Deutschland um die 175.000 Tonnen 'Jonagold' Äpfel geerntet hat, waren es 2020 schon 553.000 t (wobei die nicht unbedeutende Erntemenge aus Kleingärten hier nicht einmal berücksichtigt ist). Hier im Norden, wo unsere deutsche Niederlassung von Lubera beheimatet ist, gehören die äusserst winterfesten Obstgehölze zu den am häufigsten angebauten Sorten.

Standortanforderungen der 'Jonagold' Apfelbäume

Das beste Wachstum und die beste Fruchtbildung erreicht die Sorte an mindestens mässig warmen Standorten mit jahreszeittypischen Niederschlagsmengen. Dazu hat man bei Tests in den USA festgestellt, dass sich niedrige Temperaturen zwischen dem Gefrierpunkt und +4 °C über zwei bis vier Wochen jeweils vor und nach der Blüte negativ auf das Fruchtwachstum auswirken, während für den guten Geschmack der 'Jonagold' Äpfel hauptsächlich warme Herbstwochen Voraussetzung sind. Was die Bodenfeuchte anbelangt, eignen sich für die Kultivierung dieser Apfelsorte neben durchschnittlich frischen, auch mässig frische bis mässig trockene Böden, womit sich insgesamt eine beachtliche Anbaubreite innerhalb der mittel- und osteuropäischen, eher gemässigten Klimazonen ergibt. Hinsichtlich Wüchsigkeit, Fruchtbarkeit und Qualität der heranreifenden Äpfel empfehlen wir für die Standortwahl einen mässig frischen bis frischen, gut durchlüfteten sowie fruchtbaren Lehm- bis Sandlehmboden mit wenigstens mittlerem, natürlichem Nährstoffgehalt in wenig spätfrostgefährdeten Lagen.

Wuchs von 'Jonagold'

Da wir es beim Apfel 'Jonagold' mit einer triploiden Sorte zu tun haben und die zeitige Fruchtbarkeit das vegetative Wachstum ausbremst, lässt der anfangs sehr starke Wuchs mit der Zeit etwas nach. Die Baumkronen dieser Gehölze gehen statt in die Breite eher schlank in die Höhe und entwickeln dabei viele kräftige Triebe gleichmässig verteilt um die wuchsstarke Mittelachse herum. Der bis etwa -33 °C extrem winterharte 'Jonagold' Apfelbaum wächst angenehm aufrecht und erreicht bei einer jährlichen Wuchsgeschwindigkeit zwischen 20 bis 40 cm pro Jahr Endmasse von 3 bis 4 m Breite mal 4 bis 6 m Höhe. Im Interesse einer frühen, hohen und regelmässigen Fruchtbarkeit sowie der Deckfarbenentwicklung bei den reifenden Äpfeln empfiehlt sich zum August hin insbesondere bei hoher Behangdichte ein regelmässiges Ausdünnen (plus Sommerschnitt zur gleichen Zeit) der Erträge. 

Die Apfelsorte ‘Jonagold’ ist triploid

Die Sorte ‘Jonagold' gehört zu den triploiden Apfelsorten. Die meisten Pflanzen besitzen, wie wir Menschen auch, einen zweifachen (diploiden) Chromosomensatz. Viele älteren Apfelsorten sind jedoch triploid, sie haben also jedes Chromosom in dreifacher Ausführung. Diese natürliche Mutation führt dazu, dass solche Sorten meist wüchsiger sind und große bis sehr große Früchte ausbilden. Jedoch bilden sie gleichzeitig kaum Pollen und können somit keine anderen Apfelsorten bestäuben. 

Merkmale der Jonagold-Äpfel

Je nach Wetterlage kann zwischen Ende September und Anfang Oktober mit den ersten reifen Äpfeln gerechnet werden. Im Interesse einer optimalen Fruchtqualität ist ein mehrmaliges Durchpflücken vorteilhaft. Wenn Sie bei Lubera einen 'Jonagold' Apfelbaum kaufen, haben erfahrungsgemäss bis zu 80 Prozent Ihrer Fruchtausbeute einen Durchmesser zwischen 75 bis 85 mm und sind dabei durchschnittlich um die 190 Gramm schwer. Die volle Genussreife bleibt unter Frischluftbedingungen bis weit in den Dezember (bei 0 bis +2 °C sogar bis März) hinein erhalten. Berücksichtigen Sie dennoch, dass besonders die grossen Früchte eines schwach behangenen Apfelbaums 'Jonagold' (ähnlich wie die überreif gepflückten) rasch wachsig, weich sowie glasig werden und ihre Lagerfähigkeit daher abnimmt.

Verwendungsmöglichkeiten von Jonagold-Äpfeln

Schon Goethe hat uns hinterlassen: «Über Rosen lässt sich dichten, in die Äpfel muss man beissen». Und genau solch ein Biss in das cremefarbene bis gelbliche Fruchtfleisch hinein wird auch Sie davon überzeugen, dass es sich lohnt, wenn Sie einen Apfel 'Jonagold' bei Lubera kaufen, denn der Geschmack dieser süsslich-feinsäuerlichen Früchte begeistert auf Anhieb. Schon die besonders appetitanregende Färbung der grossen Früchte – vollreif in sattem Gelb und zu etwa 80 Prozent mit orangeroten bis leuchtend erdbeerroten Streifen überzogen – lässt das sprichwörtliche «Wasser im Mund» zusammenlaufen. Das ausgewogene Zucker-Säureverhältnis (Zuckergehalt durchschnittlich 13,2 % bei 5,2 bis 7,5 g Fruchtsäure / Liter) zusammen mit seinem charakteristischen und langanhaltenden Aroma trägt ebenso zur Beliebtheit dieser fruchtig-saftigen Sorte bei, wie das grobzellige, aber dennoch locker-weiche Fruchtfleisch, was selbst bei den Kindern zu einer hohen Akzeptanz dieser Sorte führt. 'Jonagold' Äpfel sind auch was ihre Verwendungsmöglichkeiten in der Küche anbelangt echte Allrounder und für alles einsetzbar, was man aus diesen Früchten machen kann. Sie schmecken gut als Tafeläpfel, aber ebenso einfach lassen sie sich darüber hinaus zum Backen von Kuchen und Torten, als Bratapfel oder für Apfelmus verwenden.

Kurzbeschreibung Apfel 'Jonagold'

Grösse: 4 bis 6 m hoch und 3 bis 4 m breit
Wuchs: mittelstarker und lockerer Wuchs
Standort: sonnig bis halbschattig
Boden: normaler nährstoffreicher Boden 
Reifezeit: September; Genussreife ab November
Blütezeit: April bis Mai
Lagerfähigkeit: bis März lagerfähig
Frucht Aussehen/Form: mittelgross, grüngelb, sonnenseits kräftig rot
Geschmack: sehr süss, saftig, mild an Säure
Herkunft/Geschichte: Jonagold ist eine der sechs am häufigsten angebaute Apfelsorte weltweit. Seit 1968 ist sie im Handel vertreten und wurde bereits 25 Jahre zuvor 1943 in einer Versuchsstation der Cornell University in den USA gezüchtet. Die Eltern von Jonagold sind Golden Delicious und Jonathan woraus sich auch ihr Name zusammensetzt Jona + Gold = Jonagold.  
Befruchtung: selbstunfruchtbar, brauchen aber keinen in der Nähe stehenden Befruchter, da die Insekten und Bienen zur Blütezeit genug Pollen auf sich tragen, um eine Befruchtung zu ermöglichen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Apfel Jonagold (0)

Name: Apfel Jonagold Botanisch: Malus
Blütezeit: Anf. April bis Ende Mai Reifezeit: Anf. Sept. bis Ende Nov.
Blätterfarbe: grün Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Verwendung: Wildgarten, Gruppenpflanze, Einzelpflanze
Laubkleid: laubabwerfend Erhältlich: Februar bis November
#1 von 12 - Führung mit dem Obstzüchter durch den Ippenburger Küchengarten: Rückschnitt der Obstbäume
#2 von 12 - Ausdünnen von Äpfeln
#3 von 12 - Wie erziehe ich eine Obstbaumhecke in meinem Garten?
#4 von 12 - Wie werden die einjährigen Schnurbäume geschnitten?
#5 von 12 - Wie schneide ich einen jungen Apfelbaum
#6 von 12 - Die Färbung der Apfelfrüchte im Herbst
#7 von 12 - Wie schütze ich Apfelblüten vor Frost
#8 von 12 - Schneiden im Garten 2011 Inderkum 5v10 - 3-fach veredelter Apfelbaum
#9 von 12 - Der richtige Zeitpunkt zur Apfelernte
#10 von 12 - Pflanzschnitt bei Apfelbaeumen
#11 von 12 - Obsthochstämme erziehen – lernen aus 35-jähriger Erfahrung
#12 von 12 - Obsthochstämme – wieviel Zeit brauchen sie?